Der Psoas ist:

Wenn Sie C erraten haben, sind Sie richtig. Tief im Inneren Ihres Körpers vergraben, beeinflusst der Psoas (ausgesprochen "so-az") jede Facette Ihres Lebens, von Ihrem körperlichen Wohlbefinden bis zu dem, als den Sie sich fühlen und wie Sie sich auf die Welt beziehen. Der Psoas ist eine Brücke, die den Rumpf mit den Beinen verbindet. Er ist entscheidend für eine ausgewogene Ausrichtung, eine ordnungsgemäße Gelenkrotation und einen vollständigen Bewegungsbereich der Muskeln. Im Yoga spielt der Psoas in jeder Asana eine wichtige Rolle. In Backbends ermöglicht ein losgelassener Psoas, dass sich die Vorderseite der Oberschenkel verlängert und sich das Bein unabhängig vom Becken bewegt. In stehenden Posen und Vorwärtsbeugungen können sich die Oberschenkel nur dann vollständig nach außen drehen, wenn sich der Psoas löst. Alle Yoga-Posen werden durch einen freigegebenen und nicht verkürzten Psoas verbessert. (Wenn Sie jedoch Ihre Ausrichtung zur Schwerkraft in Inversionen umkehren,Der Psoas muss sowohl getönt als auch freigegeben werden, um die Stabilität der Wirbelsäule zu gewährleisten.)

Unabhängig davon, ob Sie unter Rückenschmerzen oder Angstzuständen, unter Kniebelastung oder Erschöpfung leiden, besteht eine gute Chance, dass ein verengter Psoas-Muskel zu Ihren Leiden beiträgt. Mit diesem tief vergrabenen Muskel in Kontakt zu treten, kann zunächst demütigend sein. Möglicherweise stellen Sie fest, dass Sie viele Posen gemacht haben, indem Sie Ihren Kern zusammengezogen haben, anstatt sich auf Ihr Skelett als Unterstützung zu verlassen und Ihren periphereren Muskeln zu ermöglichen, sich um ein straffes, aber fließendes und geräumiges Zentrum zu organisieren. Wenn Sie jedoch durchhalten, kann die Arbeit von psoas Ihrer Praxis neue Einsichten, Offenheit und Stabilität verleihen. Obwohl Ihr Psoas möglicherweise nicht so leicht zu spüren ist wie Ihr Bizeps oder Ihre Kniesehnen, kann eine Verbesserung Ihres Bewusstseins für diesen entscheidenden Muskel Ihre körperliche und emotionale Gesundheit erheblich verbessern.

Neben der Verbesserung Ihrer strukturellen Stabilität kann die Entwicklung des Bewusstseins für Ihre Psoas Ängste ans Licht bringen, die lange Zeit als unbewusste körperliche Spannung im Körper eingeschlossen waren. Der Psoas ist eng in die Kampf- oder Fluchtreaktion eingebunden und kann Sie zu einem schützenden fetalen Ball zusammenrollen oder Sie beugen, um die kraftvollen Rücken- und Beinmuskeln auf das Aktivieren vorzubereiten. Weil der Psoas so eng in solche grundlegenden physischen und emotionalen Reaktionen verwickelt ist, signalisiert ein chronisch angespannter Psoas Ihrem Körper ständig, dass Sie in Gefahr sind, wodurch die Nebennieren erschöpft werden und das Immunsystem geschwächt wird. Wenn Sie lernen, sich der Welt ohne diese chronische Spannung zu nähern, kann das Bewusstsein von psoas die Tür zu einer empfindlicheren Abstimmung auf die inneren Signale Ihres Körpers in Bezug auf Sicherheit und Gefahr und zu einem größeren Gefühl des inneren Friedens öffnen.

Treffen Sie Ihre Psoas

Stellen Sie sich vor, Sie schälen Ihren Körper wie eine Zwiebel, um diesen starken Muskel zu lokalisieren. Die erste Schicht ist die Haut; Als nächstes kommen die Bauchmuskeln vorne und die massiven Muskeln an den Seiten und hinten. Eine Schicht tiefer liegt der Darm und eine weitere Schicht der Rückenmuskulatur. Schälen Sie jede Schicht weiter, bis Sie Ihren Skelettkern erreichen: Dort in der Mitte Ihres inneren Universums ruhen die Psoas-Muskeln. Eine auf jeder Seite der Wirbelsäule, die unabhängig und doch harmonisch arbeitet. Die Psoas werden an der Seite und in Richtung der Vorderseite des 12. Brustwirbels und jeder der Lendenwirbel befestigt. Der Psoas bewegt sich durch das Becken, ohne sich am Knochen zu befestigen, und setzt sich zusammen mit dem Iliakusmuskel in eine gemeinsame Sehne oben am Femur ein.

Ein gesund funktionierender Psoas sorgt für eine empfindliche Hängebrücke zwischen Rumpf und Beinen. Im Idealfall leitet der Psoas die Gewichtsübertragung vom Rumpf in die Beine und fungiert auch als Erdungsdraht, der den Fluss subtiler Energien leitet. Der Psoas funktioniert einwandfrei und funktioniert wie das Aufstellen eines Zirkuszeltes. Er stabilisiert Ihre Wirbelsäule, genau wie Abspannseile dazu beitragen, den Hauptpol des Big Tops zu stabilisieren.

Darüber hinaus bietet der Psoas eine diagonale Unterstützung durch den Rumpf und bildet ein Regal für die lebenswichtigen Organe des Bauchkerns. Beim Gehen bewegt sich ein gesunder Psoas frei und verbindet sich mit einem freigegebenen Zwerchfell, um die Wirbelsäule sowie die Organe, Blutgefäße und Nerven des Rumpfes kontinuierlich zu massieren. Ein frei beweglicher Psoas, der als Hydraulikpumpe arbeitet, stimuliert den Flüssigkeitsfluss durch den Körper. Und ein freigesetzter, fließender Psoas, kombiniert mit einem stabilen, belastenden Becken, trägt zu dem Gefühl bei, sich geerdet und zentriert zu fühlen.

Psoas / Becken-Beziehung

Stellen Sie sich Ihr Becken als Grundlage einer ausgeglichenen Skelettstruktur vor. Damit Ihr Becken diese stabile Basis bietet, muss es als Teil des Rumpfes und nicht als Teil der Beine fungieren. Viele Menschen denken fälschlicherweise, dass ihre Beine in der Taille beginnen, vielleicht weil so viele wichtige Beinmuskeln am Becken anhaften. Aber skelettartig und strukturell beginnen Ihre Beine an Ihren Hüftpfannen. Wenn sich Ihr Becken bei jeder Bewegung Ihrer Beine nach vorne oder hinten oder von einer Seite zur anderen neigt, können die Knochen das Gewicht nicht richtig tragen und übertragen. Ihr Psoas wird dann aufgefordert, die Wirbelsäule durch Stabilisierung Ihres Skeletts zu schützen. Da sich der Psoas an jedem seiner Gelenkansätze unabhängig zusammenziehen und lösen kann, kann er strukturelle Ungleichgewichte auf vielfältige Weise ausgleichen. Aber wenn Sie die Psoas ständig zusammenziehen, um die Instabilität des Skeletts zu korrigieren,Der Muskel beginnt sich schließlich zu verkürzen und verliert an Flexibilität.

Die Verkürzung der Psoas führt zu einer Vielzahl unglücklicher Zustände. Zwangsläufig werden andere Muskelgruppen daran beteiligt, den Verlust der strukturellen Integrität auszugleichen. Die Beckenschale kippt nach vorne und verkleinert den Abstand zwischen den Beckenkämmen und den Beinen. Die Oberschenkelknochen werden in die Hüftpfannen gedrückt. Um diese Verengung auszugleichen, werden die Oberschenkelmuskeln überentwickelt. Da in den Hüftgelenken keine vollständige Rotation der Oberschenkelknochen mehr auftreten kann, wird ein Großteil des Rotationsdrehmoments auf die Knie und die Lendenwirbelsäule übertragen - ein Rezept für Knie- und Rückenverletzungen. Wenn Sie sich in Ihrer Yoga-Praxis in sitzenden und stehenden Posen in Ihren Knien oder im unteren Rückenbereich belastet fühlen, sagt Ihnen Ihr Körper möglicherweise, dass Sie Ihren Psoas verlängern müssen.

Zusätzlich zu strukturellen Problemen begrenzt die Verkürzung des Psoas den Raum im Becken und im Bauch, verengt die Organe, übt Druck auf die Nerven aus, stört die Bewegung von Flüssigkeiten und beeinträchtigt die Zwerchfellatmung. Indem Sie Ihre Bewegungsmöglichkeiten einschränken und Ihr Zentrum einschränken, verringert ein verkürzter Psoas schließlich sowohl Ihre Vitalität als auch Ihre Verbindung zu den Empfindungen in Ihrem skelettmuskulären und emotionalen Kern.

Den Kontakt zu Ihrem Kern zu verlieren, kann auf vielfältige Weise geschehen. Möglicherweise werden Sie mit strukturellen Ungleichgewichten geboren, die Sie schließlich dazu veranlassen, die Psoas zur Unterstützung zu engagieren. Alle Arten von körperlichen Traumata können das optimale und gesunde Funktionieren Ihres Psoas beeinträchtigen: Verletzungen des Beckens oder der Wirbelsäule, Operationen, Knochenbrüche und Gelenkverletzungen an Füßen und Beinen, sogar ein Bandriss durch übermäßiges Dehnen im Yoga. Unabhängig von ihrer Quelle tragen muskuläre Ungleichgewichte, die Verletzungen, überentwickelte Muskeln und chronische Muskelverspannungen ausgleichen, zu einer strukturellen Instabilität bei, die den Psoas betrifft.

Darüber hinaus unterstützt unser Lebensumfeld häufig nicht die ordnungsgemäße Verwendung der Psoas. Von Autositzen bis zu einschränkender Kleidung, von Stühlen bis zu Schuhen, die die Körperhaltung verzerren, beeinträchtigen viele Merkmale des modernen Lebens unsere natürlichen Bewegungsmuster. Tatsächlich kann ein chronisch festgezogener Psoas auf Ihre ersten Schritte zurückgehen. Babyschuhe, die den Fuß verengen, die Bewegung der Knochen beeinträchtigen oder die Beweglichkeit des Sprunggelenks einschränken, können das Skelettgleichgewicht eines Kindes verändern und die Vitalität des Psoas unterdrücken. Andere Utensilien für die Kindererziehung können das Problem noch verstärken. Starre Babytragen aus Kunststoff schränken die Bewegung ein und eliminieren den natürlichen Schutz und das Geben und Nehmen des Körpers einer Mutter. Laufgitter schränken das Krabbeln ein, das für die Reifung der Nerven und des Skeletts unerlässlich ist. Wanderer geben Säuglingen ein falsches Gefühl der Stabilität.Ermutigen Sie sie, zu stehen und zu gehen, bevor die Knochen vollständig geformt und bereit sind, Gewicht zu tragen. Wenn die Entwicklung auf diese Weise beschleunigt wird, lernen Kinder, sich auf ihre Psoas-Muskeln und nicht auf ihre Skelette zu verlassen, um Unterstützung zu erhalten.

Entweder ein emotionales Trauma oder ein anhaltender Mangel an emotionaler Unterstützung kann auch zu einem chronisch kontrahierten Psoas und damit zu einem Verlust des Kernbewusstseins führen. Wenn Ihr Kampf- / Flugsyndrom zu ständiger Erregung ausgelöst wird, verlieren Sie schließlich den Kontakt zu Ihrer inneren Welt. Eine Teilnehmerin des Psoas-Workshops erinnerte sich beispielsweise an ihre Mutter, die sie wiederholt ermahnte: "Schau, wohin du gehst, junge Dame." Der ständige Empfang der Nachricht, dass man ihrem Körper nicht trauen könne, führte sie in chronische Angstzustände. Sie bemerkte, dass sie buchstäblich jeden Schritt beobachtete, den sie unternahm, und zwang ihr Skelett, unter dem Gewicht eines herabhängenden Kopfes durchzuhängen.

Als Erwachsener kann das Lernen, Ihre Psoas bewusst freizugeben, lebenswichtige Energien wieder aufleben lassen, indem Sie Ihre Verbindung zu den inneren Signalen Ihres Körpers wiederherstellen - Ihrer instinktiven somatischen Weisheit. Das Freigeben Ihres Psoas fördert diesen Prozess, indem Sie Ihrer Skelettstabilität vertrauen können, anstatt sich durch Muskelanstrengungen zu halten. Wenn Sie spüren, wie Ihre Knochen das Gewicht tragen, entsteht ein körperliches und emotionales Gefühl, "auf eigenen Beinen zu stehen". Bei einem richtig funktionierenden Psoas tragen die Knochen Gewicht, die Muskeln bewegen die Knochen und die Gelenke verbinden die subtilen Energien des Körpers. Energie fließt durch die Gelenke und bietet ein Gefühl der Kontinuität, wie die Schnur, die durch eine Perlenkette fließt, die sie in etwas mehr als die Summe ihrer Teile verwandelt. Die Psoas erden uns, indem sie Energie leiten, zur Erde.Ebenso wie ein Erdungskabel Stöße verhindert und statische Aufladungen eines Radios beseitigt. Befreit und geerdet kann die Wirbelsäule erwachen.

Sobald Sie gelernt haben, Ihre Psoas zu spüren und freizugeben, können Sie diese Lektionen auf Ihre Yoga-Praxis und Ihren Alltag anwenden. Wenn Sie Ihre Psoas während des Yoga-Trainings freigeben, wird die Aufmerksamkeit auf Ihren kontrahierten Kern gelenkt, sodass Sie das empfindliche Gleichgewicht zwischen anderen Muskelgruppen deutlicher spüren können. Die Befreiung Ihres Zentrums schafft ein Gefühl der Entspannung und Ruhe, das alle Ihre Aktivitäten beeinflussen kann. In seinem Gedicht "Burnt Norton" schrieb TS Eliot einen Satz, der die innere Stabilität und Ruhe, die mit einem ordnungsgemäß funktionierenden Psoas einhergeht, perfekt einfängt: "Der Stillstand der sich drehenden Welt".

Liz Koch, Autorin des Psoas-Buches , einer Anleitung zum Iliopsoas- Muskel und seiner Wirkung auf Körper, Geist und Emotionen (Guinea Pig Publications; Postfach 1226, Felton, CA 95018; www.guineapigpub.com), hat Psoas-Workshops unterrichtet seit über 20 Jahren. Sie lebt mit ihrem Ehemann Jeff Oberdofer und ihren drei Kindern in Felton, Kalifornien.

Empfohlen

Bauen Sie eine Yoga-Community auf
Beste Glaswasserflaschen mit Ärmeln
Ashwagandha Power