Q & A: Könnte ich meinen Schwanz zu sehr verstauen?

Ich habe eine Lordose der Lendenwirbelsäule und konzentriere mich darauf, mein Kreuzbein auf meine Fersen fallen zu lassen. Aber vielleicht habe ich die Schwanzbeuge übertrieben. Wann sollte ich die „natürliche“ Kurve der Lendenwirbelsäule zulassen und wann sollte ich die „Beckenschleife“ verwenden? - Julie Shaw, Basking Ridge, New Jersey

"Lassen Sie das Kreuzbein fallen" und "Stecken Sie das Steißbein" sind oft gehörte Anweisungen. Aber wir sind komplexe Wesen; Unsere Arbeit im Yoga besteht darin, Körper und Geist zu integrieren. Wenn Sie einen Körperteil bewegen, bewegt Ihr Körper einen anderen Teil von selbst, es sei denn, Sie greifen bewusst ein. Wenn das Steißbein „verstaut“ ist, zieht sich der Bauch zusammen und die natürliche Krümmung der Lendenwirbelsäule kann beeinträchtigt werden. Mit anderen Worten, der untere Rücken wird heraus und nach unten gezogen. Dies könnte zunächst eine übermäßige Krümmung der Lendenwirbelsäule lindern, wirkt sich jedoch destabilisierend und schwächend auf den unteren Rücken und die unterstützende Muskulatur aus. Wenn Sie das Kreuzbein fallen lassen oder das Steißbein einstecken, rollt das Kreuzbein entgegen seiner natürlichen Position.

Seien Sie fest und gleichmäßig auf Ihren Füßen, um die Lordose im Stehen zu korrigieren. Verschieben Sie das obere Gesäß von der Taille weg nach unten und ziehen Sie das Steißbein hinein. Drücken Sie die Fersen nach unten und strecken Sie die Rückseite der Oberschenkel bis zum Gesäß. Stellen Sie sich aufrecht mit zurückgezogenen Oberschenkeln und Bauch hin und ziehen Sie Taille und Brust von den Hüften weg nach oben. Diese kombinierten Aktionen bringen das Kreuzbein, die Hüften und den unteren Rücken in die richtige Position und verlängern die Lendengegend, während die natürliche Krümmung beibehalten wird. Wenn Sie das Gesäß nach unten ziehen, während Sie den Oberkörper nach oben heben, erhalten Sie eine natürliche, stabile Haltung. Konzentrieren Sie sich im Sitzen auf Ihre Sitzknochen. Bewegen Sie den Unterbauch vorsichtig nach innen und oben. Heben Sie die Brust und die Seiten der Taille an und achten Sie darauf, dass die Lendenwirbelsäule angehoben und gespreizt ist. Diese Maßnahmen sorgen für eine Linderung des unteren Rückens. In Ihrer Asana-PraxisDazu gehören Bauchstraffungsposen. Getönte Bauchmuskeln spielen eine entscheidende Rolle bei der Stabilisierung des unteren Rückens. Durch wachsames und wachsames Üben verbessern sich Integration und Empfindlichkeit, und die richtige Haltung wird natürlicher.

Dean Lerner ist Codirektor des Zentrums für Wohlbefinden in Lemont, Pennsylvania. Als langjähriger Schüler von BKS Iyengar war er vier Jahre lang Präsident der Iyengar National Association der Vereinigten Staaten.

Empfohlen

Treffen Sie die Innovatoren: Maty Ezraty & Chuck Miller
Ihre Friday Night Yoga-Wiedergabeliste wechselt in den Wochenendmodus
YJ hat es versucht: Live-Streaming-Yoga-Kurse mit einer 2-Wege-Kamera