Use Asana to Help Recover from a Cold

Practice these gentle poses when you're feeling under the weather.

Before You Begin

Wrap your forehead to relieve tension in the head. Take a wide ace bandage (about 4 inches) and wrap it snugly around the head, tucking the free end in. You can also wrap it over the eyes, taking care not to wrap the eyes too tightly. The bandage will comfort your congested sinuses while you do the poses that follow.

Standing Forward Bend (Uttanasana)

Brings energy to the head and respiratory area; helps clear the sinuses.

Stand with your feet hip-width apart and rest your forearms on a chair seat. You can also place a blanket on the chair seat for extra padding. Hold two to five minutes.

Supported Bridge Pose (Salamba Setu Bandhasana)

Opens up the chest and increases circulation to the upper torso.

Align two bolsters or two to four blankets on the floor running the entire length of your body (the height of the support can vary from 6 to 12 inches). Sit on the middle of the support and lie back. Slide towards your head until your shoulders lightly touch the floor. Open your arms out to the sides, palms turned up. Rest with your legs stretched out on the bolster or with your knees bent and your feet on the floor. Relax for a minimum of five minutes.

See also: 3 Tasty, Fiber-Packed Cold Soups

Legs Up the Wall Pose (Viparita Karani)

Brings energy to the groin and opens the chest area to facilitate breathing.

With the back of the pelvis on a bolster placed 4 to 6 inches from the wall, swing the legs up the wall. Drop your sitting bones into the space between the blanket and the wall and open your arms out to the sides. If your hamstrings feel tight, try turning the legs slightly in, or move the bolster further away from the wall. Hold for a minimum of five minutes.

Supported Bound Angle Pose (Salamba Baddha Konasana)

Opens the chest, abdomen, and groins; relaxes the nervous system.

Setzen Sie sich auf den Boden, die Knie zur Brust gebeugt. Bringen Sie die Fußsohlen zusammen und lassen Sie die Knie zum Boden hin öffnen. Stützen Sie die äußeren Oberschenkel mit gefalteten Decken in einer bequemen Höhe. Sie können auch Sandsäcke auf jeden inneren Oberschenkel legen, um die Entspannung zu vertiefen. Lassen Sie die Arme seitlich los und lassen Sie die Spannung los. Entspannen Sie sich mindestens fünf Minuten in der Pose.

Siehe auch: 5 Wege, wie Yoga in der kalten Jahreszeit hilft

Liegende Wendung (modifiziertes Jathara Parivartanasana)

Löst körperliche und stressbedingte Spannungen.

Legen Sie sich auf den Rücken und beugen Sie mit einem Ausatmen die Knie und ziehen Sie die Oberschenkel an Ihren Oberkörper. Bewegen Sie Ihr Becken leicht nach links und schwingen Sie Ihre Beine mit einem weiteren Ausatmen nach rechts und nach unten auf den Boden (wenn sie nicht bequem auf dem Boden ruhen, stützen Sie sie auf einem Polster oder einer gefalteten Decke ab). Drehen Sie Ihren Oberkörper nach links. Legen Sie Ihre rechte Hand auf das äußere linke Knie und strecken Sie Ihren linken Arm in einer Linie mit Ihren Schultern zur Seite. Schau gerade nach oben oder schließe deine Augen. Entspannen Sie sich drei Minuten lang. Wiederholen Sie auf der anderen Seite.

Weit verbreitete Vorwärtsbiegung (Upavistha Konasana)

Beruhigt die inneren Organe; entspannt den Geist.

Setzen Sie sich mit Ihren Sitzknochen auf den Boden einer gefalteten Decke. Strecken Sie Ihre Beine vor sich aus und trennen Sie sie dann so weit wie möglich. Legen Sie Ihren Oberkörper auf ein Polster oder (wenn Sie steifer sind) einen Stuhlsitz. Wenn Sie einen Stuhl verwenden, können Sie Ihre Unterarme auf dem Sitz zusammenklappen, um mehr Höhe und Polsterung zu erzielen. Halte die Pose drei bis fünf Minuten lang.

Siehe auch:  Erkältung füttern

Empfohlen

Besiege Allergien mit natürlichen Heilmitteln
Heilender Herzschmerz: Eine Yoga-Praxis, um durch Trauer zu kommen
Überlegungen zum rein männlichen Yoga