Das Geheimnis der tibetischen Yoga-Praktiken lüften

Während die chinesische Besetzung Tibets die Empörung der spirituellen Gemeinschaft der Welt geweckt hat, hat sie auch viele der religiösen Geheimnisse Tibets ans Tageslicht gebracht. Die tibetischen spirituellen Meister haben ihr Wissen und ihre Traditionen in den Westen getragen und überall die Fantasie von Mystikern, Suchenden und Gelehrten erweckt. Tatsächlich waren Geschichten, die in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts aus Tibet kamen, nicht weniger als fantastisch - Yogis, die immense innere Wärme erzeugen konnten, genug, um in der rauen und eiskalten tibetischen Landschaft ohne Kleidung zu überleben, und die buchstäblich öffnen konnten Spitzen ihres Kopfes und Übertragung des Bewusstseins auf einen anderen, der sich mühelos mit übermenschlicher Geschwindigkeit über weite Entfernungen transportieren konnte.

Ein wachsendes Wissen über tibetische spirituelle Künste und Überzeugungen, das in seinem Drama und seiner Komplexität äußerst magisch und fast halluzinatorisch ist, hat begonnen, die Meditations- und Visualisierungspraktiken zu artikulieren, die dazu beigetragen haben, diese Kräfte und vor allem die Geistes- und Geisteszustände zu erzeugen, die sie hervorgebracht haben sie möglich. Es gab jedoch frustrierend wenige Besonderheiten in Bezug auf körperliche Bewegungspraktiken, die tibetischen Ursprungs sind. Obwohl verlockende Hinweise in Texte eingewoben sind, die die Meditations- und Pranayama-Praktiken des tibetischen tantrischen Buddhismus und anderer tibetischer Lehren beschreiben, sind die meisten Referenzen allgemein und vage und erinnern an die äußerst heimliche Natur dieser Praktiken. Aber Bewegungspraktiken existieren tatsächlich und spielen tatsächlich eine wichtige Rolle in der Dreifaltigkeit von Körper, Geist und Seele, die die tibetische Theologie begründet.

Bis vor kurzem hatten die Westler nur wenige Hinweise auf die Suche nach Wissen über diese tibetischen Yogapfade. In den letzten Jahren haben jedoch ausgewählte Lehrer aus zwei tibetischen spirituellen Gemeinschaften, die sich jetzt im Westen befinden, begonnen, ihre lange geheimen, sorgfältig gehüteten Bewegungspraktiken zu teilen. Beide Praktiken sind Formen dessen, was auf tibetisch "phrul" khor genannt wird , ausgesprochen "trul-khor". Trul-khor ist der generische Name für tibetische Bewegungspraktiken, und heute werden im Westen zwei Formen von Trul-khor gelehrt.

Die erste Form heißt Yantra Yoga ( nicht das Yantra Yoga Indiens, das mit geometrischen Bildern assoziiert wird) und wird von Chogyal Namkhai Norbu, Leiter der Dzogchen-Meditationsgemeinschaft in Neapel, Italien, und Conway, Massachusetts, unterrichtet. Norbu, der damit beginnt, die Praxis breiter verfügbar zu machen, wurde 1938 in Tibet geboren und im Alter von 2 Jahren als Inkarnation eines großen Dzogchen-Meisters anerkannt. Vor kurzem ging er in den Ruhestand, nachdem er 28 Jahre als Professor für tibetische und mongolische Sprache und Literatur am Orientalischen Institut der Universität von Neapel gedient hatte. Er ist ein lebender Inhaber der Yantra Yoga-Lehre, die aus einem alten Text namens Die Vereinigung von Sonne und Mond stammtund die laut Snow Lion Publications, die einen umfangreichen Katalog buddhistischer Bücher und anderer Materialien veröffentlicht, durch den berühmten tibetischen Übersetzer Vairochana und eine Linie tibetischer Meister abstammen.

Die zweite Form wurde von Tenzin Wangyal Rinpoche, einem Meister der Bon-Schule der meditativen Dzogchen-Tradition, in den Westen gebracht. 1992 gründete er das Ligmincha Institute in Charlottesville, Virginia, mit Niederlassungen in Texas, Kalifornien, Polen und Mexiko. Sein Ziel ist es laut Ligmincha-Literatur, "dem Westen die Weisheitstraditionen der Bonpo vorzustellen, die sich mit der harmonischen Integration innerer und äußerer Energien befassen". Ein Teil dieser Weisheitstraditionen ist die tibetische Yoga-Praxis, die Ligmincha-Praktizierende Trul-Khor nennen. (In dieser Geschichte bezieht sich der großgeschriebene Begriff "Trul-Khor" auf die Bewegungspraxis, die von den autorisierten Lehrern des Ligmincha-Instituts gelehrt wird. Der Kleinbuchstabe "trul-khor" ist ein Oberbegriff für tibetische Bewegungspraktiken im Allgemeinen.)

Sowohl Yantra Yoga als auch Trul-Khor sind Formen, die über Jahrhunderte intakt geblieben sind und die einen Zustand des "natürlichen Geistes" für den hingebungsvollen Schüler schaffen sollen. Mit neu verfügbaren Workshops, Kursen, Lehrvideos und Büchern, die in Kürze veröffentlicht werden, wird tibetisches Yoga das Interesse der Westler wecken. Diejenigen, die die Praktiken kennen, hoffen, dass diese Yogas nicht wie bei Hatha Yog verdünnt oder modifiziert werden. Kraftvoll und anspruchsvoll, wenn sie voll engagiert sind, werden diese Disziplinen wahrscheinlich nie den Weg in den Stundenplan eines jeden Gesundheitsclubs in Amerika finden. Der ernsthafte Sucher, der diesen Weg findet, wird jedoch die Magie einer noch intakten alten Tradition entdecken.

Das magische Rad

"Trul-khor" bedeutet "magisches Rad", sagt Alejandro Chaoul-Reich, Lehrer am Ligmincha-Institut und Doktorand. Kandidat für Religionswissenschaft an der Rice University in Houston. Chaoul-Reich lernte Trul-Khor, einen Satz von sieben Zyklen mit insgesamt 38 Sätzen, im Kloster Tritan Norbutse Bon in Kathmandu und konnte dann die Bewegungen anhand eines tibetischen Originaltextes mit seinem Lehrer Tenzin Wangyal Rinpoche überprüfen.

Die als Yantra Yoga bekannte Form hat insgesamt 108 Bewegungen (eine Zahl, die als günstig angesehen wird, weil sie die 108 kanonischen Texte des Buddha widerspiegelt). Yantra Yoga ist eine der wenigen Trul-Khor-Praktiken der buddhistischen Tradition, die autorisierte Lehrer zumindest teilweise an Schüler weitergeben, die nicht am traditionellen dreijährigen Retreat-Prozess beteiligt sind und noch keine lange Reihe von Übungen abgeschlossen haben Niederwerfungen, Meditationen und Mantras.

Die acht Bewegungen des Yantra Yoga, ein kürzlich veröffentlichtes Videoband von Snow Lion Publications, stellt einen bemerkenswerten Durchbruch dar, um die Praxis der tibetischen Bewegung allgemein verfügbar zu machen. "Es ist jetzt raus, weil Namkhai Norbu bereit ist, es zu veröffentlichen", sagt Jeff Cox, Präsident von Snow Lion. "Norbu ist besorgt, dass die Leute diese Bewegungen richtig machen, und mit der Veröffentlichung dieses Videos gibt er meiner Meinung nach eine Erklärung ab, dass er glaubt, dass genug Leute lernen und davon profitieren können." Die acht Bewegungen, die auf dem Videoband gezeigt werden, können als vorbereitende Methode zum Ausgleich des eigenen Energiesystems angesehen werden, sagt Cox. Ein Buch mit ausführlichen Anweisungen für das gesamte System des Yantra Yoga wird von Adriano Clemente aus Italien, einem Schüler von Norbu, aus dem Tibetischen übersetzt und von Snow Lion veröffentlicht.

Fabio Andrico, ebenfalls aus Italien, ist der Ausbilder des Bandes. Ursprünglich ein Schüler des Hatha Yoga, wie viele Trul-Khor-Praktizierende, lernte er 1977 Norbu Rinpoche kennen. "Ich traf Yantra Yoga und meinen Lehrer, nachdem ich mehrere Monate in Südindien Hatha Yoga studiert hatte", sagt Andrico. "Ein Freund von mir erzählte mir, dass ein tibetischer Lehrer Unterricht über eine fortgeschrittene Form des Yoga gab, die insbesondere den Aspekt der Atmung vertiefte. Deshalb beschloss ich, zum Retreat nach Süditalien zu gehen." Mehr als 20 Jahre später hilft Andrico dabei, die Lehren zu verbreiten, die er "subtil und kraftvoll" nennt.

Als Andrico gebeten wird, Trul-Khor mit Hatha Yoga zu vergleichen, stellt er fest, dass tibetische Yogas unterschiedlich sind. So wie es im Hatha Yoga eine breite Palette von Schulen und Traditionen gibt, gilt dies auch für die linienspezifischen Formen von Trul-Khor. "Aber um eine Verallgemeinerung zu machen", sagt Andrico, "der Hauptunterschied besteht darin, dass wir im Yantra Yoga einen kontinuierlichen Bewegungsablauf haben, während im Hatha Yoga statische Formen stärker betont werden. Im Yantra Yoga bleiben Sie nicht in einer Position." für eine lange Zeit - die Position ist nur ein Moment in der Abfolge der Bewegung, die vom Rhythmus der Atmung und der Anwendung einer der fünf Arten der Atemretention bestimmt wird. "

Chogyal Namkhai Norbu geht in seiner Einführung zu den acht Bewegungen des Yantra Yoga auf diese Unterschiede ein ."Im Yantra Yoga gibt es viele Positionen, die denen des Hatha Yoga ähnlich sind, aber die Art und Weise, in die Positionen zu gelangen, der Hauptpunkt der Praxis und die Betrachtung oder Sichtweise der Praxis des Yantra Yoga ist unterschiedlich", so Norbu sagt. "Im Yantra Yoga ist die Asana oder Position einer der wichtigsten Punkte, aber nicht der Hauptpunkt. Bewegung ist wichtiger. Um beispielsweise in eine Asana zu gelangen, werden Atmung und Bewegung miteinander verbunden und schrittweise angewendet. Die [hatha Yoga] Bewegung ist auch durch die Zeit begrenzt, die in Perioden unterteilt ist, die jeweils aus vier Schlägen bestehen: eine Periode, um in die Position zu gelangen, eine bestimmte Periode, um in der Position zu bleiben, und dann eine Periode, um die Position zu beenden. Alles hängt damit zusammen Yantra Yoga. Die Gesamtbewegung ist wichtig, nicht nur die Asana. Dies ist ein sehr wichtiger Punkt. "

Michael Katz, Autor von The White Dolphin (Psychology Help Publications, 1999) und Herausgeber von Dream Yoga und der Praxis des natürlichen Lichts von Namkhai Norbu (Snow Lion Publications, 1992), praktiziert seit 1981 Yantra Yoga und unterrichtet an verschiedenen Orten. einschließlich des New Yorker Open Centers über die in Conway, Massachusetts, ansässige Dzogchen-Gemeinde. Er stimmt zu, dass der Fokus auf den Atem ein Hauptunterschied zwischen Yantra Yoga und Hatha Yoga ist, wie es heute im Westen gelehrt wird. "Yantra Yoga scheint aktiver und bewegungsorientierter zu sein - auf den ersten Blick ist das der Unterschied", sagt Katz. "Ich denke, der Atemprozess wird sehr stark betont.und viele der Übungen, die in Form von Yoga angeboten werden, sind auf die Entwicklung fortgeschrittener Atemübungen ausgerichtet. "

Das von Chaoul-Reich gelehrte Trul-Khor teilt diese Betonung auf Bewegung und Atem. "Einer der offensichtlicheren Unterschiede beim Hatha Yoga ist, dass in Trul-Khor die Körperhaltungen keine festen Asanas sind, sondern sich in ständiger Bewegung befinden, einige davon sehr kräftig", sagt Chaoul-Reich. "Eine weitere Besonderheit von Trul-Khor ist, dass man den Atem während der gesamten Bewegung anhält und ihn erst am Ende der Haltung freigibt. Einige sagen, dass Trul-Khor aufgrund seiner kraftvollen Natur dem ähnlich ist, was man Kundalini Yoga nennt der Westen ", fügt er hinzu.

Der Tang von Tibet

Eine andere Reihe von Bewegungen, die angeblich tibetischen Ursprungs sind, ist als "Die fünf Riten der Verjüngung" oder "Die fünf Tibeter" bekannt. Diesen ungewöhnlichen, rhythmischen Bewegungen, die seit Jahrzehnten unter Yogis zirkulieren, aber heute neue Popularität finden, wurde die Fähigkeit zugeschrieben, den Körper zu heilen, die Chakren auszugleichen und den Alterungsprozess in nur wenigen Minuten am Tag umzukehren. Die Legende besagt, dass ein britischer Entdecker sie in einem Himalaya-Kloster von tibetischen Mönchen gelernt hat, die weit über die normale Lebensspanne hinaus bei guter Gesundheit lebten. Skeptiker sagen, dass kein Tibeter diese Praktiken jemals als authentisch tibetisch anerkannt hat, wie nützlich sie auch sein mögen.

Der Yogalehrer Chris Kilham, dessen Buch The Five Tibetans (Healing Arts Press, 1994) zur aktuellen Popularität der Praxis beigetragen hat, erhebt keinen Anspruch auf Gewissheit über die Herkunft der Serie. "Ob die fünf Tibeter tatsächlich tibetischen Ursprungs sind oder nicht, können wir vielleicht nie feststellen", schreibt Kilham. "Vielleicht kommen sie aus Nepal oder Nordindien ... Wie es in der Geschichte heißt, wurden sie von tibetischen Lamas geteilt; darüber hinaus weiß ich nichts über ihre Geschichte. Persönlich denke ich, dass diese Übungen höchstwahrscheinlich tibetischen Ursprungs sind Hand ist jedoch nicht die Linie der fünf Tibeter. Der Punkt ist [ihr] immenser potentieller Wert für diejenigen, die 10 Minuten pro Tag zum Üben frei haben. "

Kilham glaubt, dass die fünf Riten "den Geruch Tibets" haben, und andere sind sich einig, dass es Ähnlichkeiten mit tibetischem Yogas gibt. "Ich persönlich weiß nicht, ob sie echt sind", sagt Andrico. "Seltsamerweise ähneln einige der fünf Bewegungen - insbesondere eine - einer der acht Bewegungen des Yantra Yoga, aber es wird ohne Wissen über die Integration der Atmung in die Bewegung ausgeführt, was ein grundlegender Punkt in der Praxis des Yantra ist."

Unabhängig von ihrer Herkunft teilen die Fünf Tibeter / Fünf Riten sowohl Methode als auch potenziellen Wahnsinn mit Trul-Khor-Praktiken. "Diese Übungen scheinen den Energie- oder Pranafluss über die Wirbelsäule und durch die Chakren zu beschleunigen", sagt Dr. Jeff Migdow, ein Beitrag zu Ancient Secret of the Fountain of Youth, Buch 2 (Doubleday, 1998), Direktor des Prana Yogalehrer-Ausbildungskurs im Open Center in New York City und ein Arzt in ganzheitlicher Praxis mit einem Büro im Kripalu Center für Yoga und Gesundheit in Lenox, Massachusetts. Darüber hinaus sind die fünf Riten in ihrer Intensität stark. "Wenn Menschen sie falsch machen, können sie Schwindel oder Übelkeit bekommen", sagt Migdow. "Die Übungen sind täuschend einfach, aber sehr kraftvoll."

"Die fünf Tibeter kombinieren Haltung, Atem und Bewegung, um einen dynamischen energetischen Effekt zu erzielen", sagt Kilham. "Sie erfordern weder außergewöhnliche Kraft noch Flexibilität, aber mit einem Minimum von beidem können sie eine signifikante energetische Kraft erzeugen, die dann in der Meditation verwendet wird, um die kognitiven Grenzen des Geistes zu zerstören und einen transzendenten Zustand zu erreichen."

Unabhängig von der Herkunft oder den Auswirkungen der fünf Riten / fünf Tibeter scheint es klar zu sein, dass die Praktiken von Yantra Yoga und Trul-Khor alte, geheime Traditionen auf eine Weise lebendig und intakt halten, die Hatha Yoga vielleicht nicht mehr behaupten kann. "Ich denke, [Yantra Yoga] ist sehr ähnlich wie bei seiner Einführung. Es gibt eine ungebrochene Linie", sagt Katz. "Es wird selten der Öffentlichkeit präsentiert, was die Wahrscheinlichkeit einer Verzerrung der Linie begrenzt. Dies ist möglicherweise bei einigen Hatha-Yoga-Traditionen, bei denen es verschiedene Interpretationen gibt, nicht der Fall. Ich denke, die Linie in dieser speziellen Tradition ist sehr stark."

Chaoul-Reich schließt sich dieser Reflexion über die Anpassung der Hatha-Yoga-Traditionen an und stimmt zu, dass Lehrer des tibetischen Yoga die Risiken einer Kompromittierung der Tradition gegen die Risiken eines Verlusts dieser Praktiken insgesamt abwägen müssen, wenn sie nicht weiter verbreitet werden. "Im Laufe der Jahre haben wir viele Arten von Yogas gesehen, die ursprünglich aus hinduistischen Quellen stammten und an den westlichen Geist, Körper und Lebensstil angepasst zu sein scheinen. Heute sehen wir sogar Hatha-Yoga-Kurse in Fitnessstudios, die gerecht zu sein scheinen Dehnübungen ", sagt Chaoul-Reich. "Versteh mich nicht falsch - ich glaube, es ist ein Weg, wie diese Traditionen mehr interessierte Menschen erreichen können, die wahrscheinlich nicht kommen würden, wenn die Methoden nicht angepasst würden. Ich glaube, es ist auch eine Herausforderung, unterrichten zu können, ohne die Lehren zu verfälschen und doch das Publikum anerkennen. "

"Ich habe Bedenken, dass die Komplexität [des Yantra Yoga] verschwinden wird", sagt Katz. "Aber ich bin zu dem Schluss gekommen, dass Norbu Rinpoche, der der Hüter dieser Tradition ist, die Vogelperspektive hat. Wenn er Es ist wichtiger, dass es von sehr wenigen genauer praktiziert wird. Er wird den Anruf tätigen. Alle tibetischen Lehrer möchten sicherstellen, dass diese Traditionen nicht verloren gehen, und möchten daher, dass die Menschen praktizieren. Zur gleichen Zeit, wenn es wird nicht so genau geübt, wie sie möchten, sie haben das starke Gefühl, dass es sich nicht lohnt. " Die Jury ist immer noch unschlüssig, sagt Katz, wie viel tibetisches Yoga auf viel öffentlichere Weise offenbart wird.

Ist es Magie?

Wenn es verblüffend erscheint, dass eine Tradition heute so mysteriös und wenig bekannt bleiben könnte, wenn praktisch jede Kultur und jeder Winkel der Welt erforscht wurde, könnte dies die Kraft widerspiegeln, die diese Praktiken haben sollen. Wie oben erwähnt, berichteten frühe westliche Besucher Tibets von Yogis mit phänomenalen, fast unglaublichen Kräften. Während Trul-Khor-Praktiken möglicherweise nur ein kleiner Teil der spirituellen Landschaft - und der lebenslangen Hingabe - waren, die diese Leistungen ermöglichten, werden die Bewegungen dennoch als mächtig angesehen. Obwohl diese Bewegungen ein unbegrenztes Potenzial zur Heilung und zum Ausgleich von Körper, Geist und Seele bieten, wurden und werden sie auch als potenziell gefährlich für diejenigen angesehen, die sie rücksichtslos oder ohne angemessene Anweisung verwenden. Im Westen jedochDas derzeitige Unterrichtsniveau wird die Schüler nicht zu gefährlichen Extremen führen.

Theoretisch ist es möglich, diese Kräfte durch die Praxis von Trul-Khor und insbesondere durch die "Vereinigung von Sonne und Mond" zu entwickeln, sagt Katz. "Ich kenne keine gegenwärtigen westlichen Praktizierenden, die es auf dieses Niveau gebracht haben ... aber ich glaube, dass diese Praktiken tiefgreifend sind. Jemand, der sein Leben auf dem Rückzug diesen Praktiken widmen sollte, könnte diese Art von Fähigkeiten entwickeln ", Fügt Katz hinzu.

Die meisten Westler befinden sich stattdessen auf dem Niveau, das Katz als "spirituellen Anfänger" bezeichnet, was unsere Fähigkeit zu solch außergewöhnlichen Leistungen einschränkt. Darüber hinaus kann trul-khor bei unsachgemäßer oder arroganter Ausführung negative Folgen haben. "Es wurde als 'scharfer Weg' beschrieben, was bedeutet, dass es negative Gesundheitsprobleme verursachen kann, wenn es falsch gemacht wird", sagt Katz. "Es kann wirklich nicht leichtfertig gemacht werden."

Diese potenziellen negativen gesundheitlichen Auswirkungen, die sich aus dem Missbrauch dieser Bewegungen ergeben können, machen die Lehrer umso vorsichtiger und tragen zur Mystik und Geheimhaltung der Lehren bei. Die Gefahren sind subtiler als verstauchte Knöchel oder Muskelkater. "Das Atmen ist eng mit der Energie verbunden", sagt Snow Lion's Cox. "Das Atmen kann das Energiesystem einer Person stärker beeinflussen als die Bewegung. Daher gibt es normalerweise Warnungen, Dinge nicht zu übertreiben oder zu erzwingen, z. B. den Atem zu lange anzuhalten oder zu viele Wiederholungen durchzuführen", fügt er hinzu.

"Sie spielen mit einigen Energien des Körpers, der inneren Luftzirkulation", stimmt Katz zu. "Wenn Sie die innere Luft in die falschen Kanäle lenken oder zwingen, können Sie die natürlichen Prozesse des Körpers stören. Dies sind ziemlich kraftvolle Übungen, und wenn Sie sie auch nur für kurze Zeit unsachgemäß ausführen, kann dies zu Schlaflosigkeit, Verdauungsproblemen usw. führen Im Extremfall könnten Sie psychische Probleme wie Angstzustände oder Depressionen haben, wenn Sie die Praxis missbrauchen ", sagt er.

Heilen & Reinigen

Richtig gemacht, können diese Bewegungen ebenso mächtig sein wie Mittel zur Heilung und zum Ausgleich von Körper und Geist, jenseits der Extreme übernatürlicher Fähigkeiten oder zerstörerischer Kräfte.

Tatsächlich sind die Trul-Khor-Systeme so konzipiert, dass sie die positiven Auswirkungen auf Körper und Geist maximieren. Die alte tibetische Medizin identifiziert fünf Elemente - Raum, Luft, Feuer, Erde und Wasser -, die mit Organen im Körper und mit positiven und negativen Emotionen korrelieren. Chaoul-Reich sagt, dass insbesondere die Bon-Tradition die Elemente untersucht, obwohl das System auch im Tantra, im tibetischen Schamanismus und im Dzogchen verwendet wird und den fünf Elementen in der traditionellen chinesischen Medizin ähnlich (aber nicht identisch) ist. In der Trul-Khor der Bon-Tradition ist der erste oder vorläufige Bewegungszyklus eine Einführung in den Atem. Der zweite, kräftigere Zyklus gleicht spezifisch die fünf Elemente und ihre entsprechenden Leiden aus.

Die 108 Bewegungen des Yantra Yoga sprechen auch die "Kanäle" des Körpers an, sagt Andrico. "Abgesehen von den acht Bewegungen [im Video gezeigt] gibt es drei Familien von Vorbereitungsübungen. Es gibt fünf Bewegungen zur Mobilisierung der Gelenke und fünf Bewegungen zur Steuerung der Kanäle. Vorher üben wir eine Atemübung, um das unreine Prana auszutreiben. "" Im Gesamtsystem folgen 25 Positionen, Yantras genannt, mit jeweils zwei Variationen für insgesamt 75 Bewegungen, die in fünf Gruppen unterteilt sind. Schließlich, sagt Andrico, gibt es eine Reihe namens Vajra-Welle, die "jede mögliche Behinderung des Prana-Flusses korrigieren soll, die durch Ablenkung während des Trainings entsteht".

Letztendlich besteht die Absicht von Yantra Yoga und Trul-Khor darin, alle Eigenschaften zu beseitigen, die als unerwünschte Hindernisse, Ungleichgewichte, Ablenkungen oder Beschwerden, einschließlich negativer Emotionen, identifiziert wurden. In diesem Zustand der Reinigung kann der Schüler beginnen, "den natürlichen Geist" zu erfahren.

"Das grundlegende Ziel ist es, in einem Zustand der Entspannung weitermachen zu können - einem natürlichen Zustand ohne Spannungen, aber in voller Gegenwart unserer Möglichkeiten", sagt Andrico. Sowohl für Yantra Yoga als auch für Trul-Khor ist Meditation ein wesentlicher Bestandteil der Praxis. Die Körperbewegungen sollen mit den Meditationen erlebt werden, die Teil der Linie jeder Tradition sind. "Yantra Yoga soll in Verbindung mit Meditation durchgeführt werden, insbesondere aus der Dzogchen- und Vajrayana-Tradition", sagt Michael Katz. "Es ist gut für Menschen, die besonders darauf ausgerichtet sind, ihre Yoga-Praxis mit einer sehr intakten spirituellen Tradition in Einklang zu bringen." Doch hier im Westen scheinen diese Menschen eine seltene Rasse zu sein, und tatsächlich wird Hatha Yoga oft nur als körperliche Verfolgung dargestellt. ""Tibetisches Yoga ist wenig bekannt und wird gerade deshalb praktiziert, weil es so hartnäckig auf bewusstes Training und Befreiung ausgerichtet ist ", sagt Chris Kilham.

Der Buddhismus hingegen wird oft als meditative und intellektuelle religiöse Praxis ohne physische Komponente dargestellt. Aus diesem Grund, sagt Katz, waren die Westler relativ langsamer bei der Suche nach traditionellen tibetischen Yoga-Praktiken als bei der Übernahme der ätherischeren Komponenten des Buddhismus.

"Der Buddhismus wird in den Vereinigten Staaten eher sesshaft und intellektuell dargestellt", sagt Katz. "Es ist unausgeglichen, mit einer unzureichenden Betonung des physischen Körpers. [Trul-khor] ist ein Weg, um dieses Problem auszugleichen." Obwohl tibetisches Yoga vielleicht etwas übersehen wurde, bleibt die Tatsache bestehen, dass es von einem Umhang der Geheimhaltung umgeben ist.

Für Namkhai Norbu und Tenzin Wangyal Rinpoche ist die Veröffentlichung dieser Lehren eine Notwendigkeit - um die Traditionen zu bewahren - sowie eine Frage der Großzügigkeit, um zu teilen, was ihrer Meinung nach eine nützliche Praxis sein kann, die zum spirituellen Erwachen führt.

Aber es ist auch ein Akt des Mutes, wenn sie ihre alten, streng gehüteten Traditionen in eine moderne Welt schicken, die sie wahrscheinlich verändern wird.

Wenn diese Lehren jedoch in den Augen der tibetischen geistlichen Ältesten einen erfolgreichen Übergang zur westlichen Kultur bewirken können, wird dies wahrscheinlich noch mehr Geheimnisse Tibets ans Licht bringen.

Ressourcen

Tsegyalgar, das US-amerikanische Zentrum für die Lehren von Namkhai Norbu in Conway, Massachusetts: (413) 369-4153; E-Mail: [email protected]; www.3dsite.com/n/sites/dzogchen.

Die acht Bewegungen des Yantra Yoga: Eine alte tibetische Tradition (Videoband) von Chogyal Namkhai Norbu mit Fabio Andrico, Ausbilder. Snow Lion Publications: (800) 950-0313; www.snowlionpub.com.

Ligmincha-Institut unter der Leitung von Tenzin Wangyal Rinpoche: (804) 977-6161; E-Mail: [email protected]; www.ligmincha.org.

Elaine Lipson ist eine in Colorado ansässige Schriftstellerin, die sich auf Yoga, Bio-Lebensmittel, natürliche Gesundheit und Textilien spezialisiert hat. Sie praktiziert die fünf Tibeter seit 1993.

Empfohlen

13 Yoga-Retreats, die Sie sich 2018 leisten können
8 Schritte zum Beherrschen und Verfeinern der Baumpose
15 Posen, damit Sie besser schlafen können