Die fünf Geisteszustände

Die Weisen versuchten, den Geist zu verstehen, indem sie seine verschiedenen Zustände und Aktivitäten identifizierten, bemerkt TKV Desikachar, der diese fünf Kategorien zitiert, die der Weise Vyasa in seinem Kommentar zu Patanjalis Yoga Sutra beschrieben hat. Wir alle haben wahrscheinlich jeden dieser Zustände zu unterschiedlichen Zeiten erlebt, und wir neigen dazu, zwischen ihnen zu schwanken. Was es uns ermöglicht, mehr von unserem Leben in den wünschenswerteren Geisteszuständen zu verbringen, ist die gesamte Praxis des Yoga, einschließlich Asana, Pranayama, Meditation und ethischem Verhalten.

Ksipta

In diesem niedrigsten Geisteszustand ist eine Person sehr aufgeregt und unfähig zu denken, zuzuhören oder still zu bleiben. "Es ist wie ein Affe, der auf und ab springt", sagt Desikachar. "Werfen Sie es einen Diamanten, und es weiß nicht, was es ist."

Mudha

In diesem Zustand scheint keine Information das Gehirn zu erreichen. Der Geist ist langweilig und lustlos. Eine Person könnte ihren Schlüssel in der Hand halten und dennoch fragen: "Wo ist der Schlüssel?"

Viksipta

Hier erhält der Geist Informationen, scheint diese aber nicht verarbeiten zu können. Der Geist schwingt verwirrt mit einem inneren Geschwätz wie "Ich möchte alles tun, aber ich kann nicht alles tun. Soll ich dies oder das tun?"

Ekagra

In diesem Zustand ist der Geist entspannt, aber nicht schläfrig. Die Person ist bereit, sich zu konzentrieren und aufmerksam zu sein, was eine Voraussetzung für die Meditation ist. Ein guter Yoga-Kurs kann den Geist in diesen Zustand entspannter Aufmerksamkeit bringen.

Nirodha

Hier wird der Geist nicht durch zufällige Gedanken abgelenkt, sondern vollständig in das Objekt des Fokus aufgenommen. Dies kann in der Meditation geschehen oder wenn eine Person voll mit etwas beschäftigt ist.

Siehe auch  40 gebräuchliche Sanskrit-Wörter, die jeder Yogi kennen sollte 

Empfohlen

Treffen Sie die Innovatoren: Maty Ezraty & Chuck Miller
Ihre Friday Night Yoga-Wiedergabeliste wechselt in den Wochenendmodus
YJ hat es versucht: Live-Streaming-Yoga-Kurse mit einer 2-Wege-Kamera