Krieger, den ich aufstelle

Virabhadras Pose ist auch als Warrior Pose bekannt (es gibt drei Varianten von Warrior, von denen diese üblicherweise mit I nummeriert sind). Es mag seltsam erscheinen, eine Yoga-Pose nach einem Krieger zu benennen. Sind Yogis nicht für ihre gewaltfreien Wege bekannt? Aber denken Sie daran, dass einer der am meisten verehrten Yoga-Texte, die Bhagavad-Gita, der Dialog zwischen zwei berühmten und gefürchteten Kriegern, Krishna und Arjuna, ist, der auf einem Schlachtfeld zwischen zwei großen Armeen spielt, die sich einen Kampf zunutze machen.

Was im Namen dieser Pose wirklich gedacht und als Ideal für alle Praktizierenden angesehen wird, ist der "spirituelle Krieger", der tapfer gegen den universellen Feind, die Selbstunwissenheit ( Avidya ), die ultimative Quelle all unseres Leidens , kämpft .

Krieger I Pose: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Schritt 1

Stellen Sie sich in Tadasana (Gebirgspose). Mit einem Ausatmen treten oder springen Sie leicht 31/2 bis 4 Fuß auseinander. Heben Sie Ihre Arme senkrecht zum Boden (und parallel zueinander) und greifen Sie aktiv durch die kleinen Fingerseiten der Hände zur Decke. Straffen Sie Ihre Schulterblätter gegen Ihren Rücken und ziehen Sie sie zum Steißbein hinunter.

Schritt 2

Drehen Sie Ihren linken Fuß um 45 bis 60 Grad nach rechts und Ihren rechten Fuß um 90 Grad nach rechts. Richten Sie die rechte Ferse an der linken Ferse aus. Atme aus und drehe deinen Oberkörper nach rechts, wobei du die Vorderseite deines Beckens so weit wie möglich mit der Vorderkante deiner Matte ausrichtest. Wenn sich der linke Hüftpunkt nach vorne dreht, drücken Sie den Kopf des linken Femurs zurück, um die Ferse zu erden. Verlängern Sie Ihr Steißbein zum Boden und biegen Sie Ihren Oberkörper leicht nach hinten.

Siehe auch  Weitere Posen für Stärke

Schritt 3

Atmen Sie mit fest am Boden verankerter linker Ferse aus und beugen Sie Ihr rechtes Knie über den rechten Knöchel, sodass das Schienbein senkrecht zum Boden steht. Flexiblere Schüler sollten ihren rechten Oberschenkel parallel zum Boden ausrichten.

Siehe auch Nuances to Warrior I.

Schritt 4

Greifen Sie stark durch Ihre Arme und heben Sie den Brustkorb vom Becken weg. Wenn Sie durch den hinteren Fuß nach unten rasen, spüren Sie einen Lift, der über das hintere Bein, über Bauch und Brust bis in die Arme läuft. Wenn möglich, bringen Sie die Handflächen zusammen. Spreizen Sie die Handflächen gegeneinander und reichen Sie etwas höher durch die kleinen Seiten der Hände.

Halten Sie Ihren Kopf in einer neutralen Position, blicken Sie nach vorne oder neigen Sie ihn nach hinten und schauen Sie zu Ihren Daumen hoch.

Siehe auch  Weitere stehende Posen

Schritt 5

Bleiben Sie 30 Sekunden bis eine Minute. Um hochzukommen, atmen Sie ein, drücken Sie die hintere Ferse fest in den Boden und greifen Sie durch die Arme nach oben, um das rechte Knie zu strecken. Drehen Sie die Füße nach vorne und lassen Sie die Arme mit einem Ausatmen los oder halten Sie sie für weitere Herausforderungen nach oben gestreckt. Atmen Sie ein paar Mal ein, drehen Sie dann die Füße nach links und wiederholen Sie dies für die gleiche Länge. Wenn Sie fertig sind, kehren Sie nach Tadasana zurück.

Sehen Sie sich eine Videodemonstration von Warrior I Pose an

GEHE ZURÜCK ZUM AZ POSE FINDER

Pose Information

Sanskrit Name

Virabhadrasana I.

Pose Level

1

Gegenanzeigen und Vorsichtsmaßnahmen

  • Bluthochdruck
  • Herzprobleme
  • Schüler mit Schulterproblemen sollten ihre erhobenen Arme parallel (oder etwas breiter als parallel) zueinander halten.
  • Schüler mit Nackenproblemen sollten ihren Kopf in einer neutralen Position halten und nicht zu den Händen hochschauen.

Modifikationen und Requisiten

Anfänger finden es sehr schwierig, die hintere Ferse geerdet zu halten und den unteren Rücken in dieser Haltung zu verlängern. Heben Sie als kurzfristige Lösung die hintere Ferse auf einem Sandsack oder einer anderen Höhe an.

Therapeutische Anwendungen

  • Ischias

Vorbereitende Posen

  • Adho Mukha Svanasana
  • Gomukhasana
  • Parivrtta Parsvakonasana
  • Parivrtta Trikonasana
  • Prasarita Padottanasana
  • Supta Virasana
  • Supta Baddha Konasana
  • Supta Padangusthasana
  • Upavistha Konasana
  • Utthita Parsvakonasana
  • Virabhadrasana II
  • Virasana
  • Vrksasana

Follow-up-Posen

Virabhadrasana I wird üblicherweise als Ausgangsposition für Virabhadrasana III verwendet. Es ist auch eine gute Standposenvorbereitung für Backbends.

Anfängertipp

Wenn sich das vordere Knie in die Pose beugt, neigen Anfänger dazu, das Becken nach vorne zu kippen, wodurch das Steißbein nachlässt und der untere Rücken zusammengedrückt wird. Wenn Sie Schritt 2 in der obigen Hauptbeschreibung ausführen, müssen Sie das Schambein in Richtung Nabel anheben und den Schwanz in Richtung Boden verlängern. Wenn Sie dann das Knie beugen, heben Sie diese beiden Knochen weiter an und senken Sie sie ab, wobei der obere Rand des Beckens relativ parallel zum Boden bleibt.

Leistungen

  • Streckt Brust und Lunge, Schultern und Nacken, Bauch, Leisten (Psoas)
  • Stärkt die Schultern und Arme sowie die Rückenmuskulatur
  • Stärkt und streckt die Oberschenkel, Waden und Knöchel

Partnering

Hier ist eine Partnerübung für diese Pose, aber Sie benötigen zwei Partner (ungefähr gleich groß) und eine dicke Stange (wie einen Besenstiel). Lassen Sie Ihre Partner während der Pose zu beiden Seiten Ihres Torsos stehen. Es ist hilfreich, wenn Sie und Ihre Partner ähnlich groß sind. Sie sollten die Enden der Stange halten und über Ihrem Kopf halten. Fassen Sie die Stange mit erhobenen Händen, dann drücken Sie und Ihre Partner die Stange nach oben, bis Ihre Arme vollständig ausgestreckt sind. Stellen Sie sich dann vor, wie Sie alle drei drücken, dass Ihr Oberkörper und Ihre Beine an der Stange "hängen".

Variationen

Diese Pose kann mit den Armen in verschiedenen Positionen ausgeführt werden. Führen Sie beispielsweise die oben beschriebenen Schritte 1 bis 3 aus, außer dass Ihre Hände auf Ihren Hüften ruhen. Sobald das vordere Knie gebeugt ist, schwingen Sie Ihre Arme hinter Ihrem Oberkörper herum und falten Sie Ihre Hände. Strecken Sie Ihre Hände vom hinteren Oberkörper weg und heben Sie Ihre Brust an. Es ist akzeptabel, die Schulterblätter zunächst zusammenzudrücken, aber stellen Sie sicher, dass Sie sie nach dem Anheben der Brust von der Wirbelsäule wegdrücken. Um die Pose zu verlassen, greifen Sie mit den Händen nach hinten und "ziehen" Sie sich beim Einatmen nach oben, um das vordere Knie zu strecken.

Empfohlen

3 Möglichkeiten, die Kuhgesichtspose zu ändern
Herausforderungspose: Königstänzer (Natarajasana)
Güte kultivieren: Wie man Liebenswürdigkeit praktiziert