Adlerhaltung

(Gah-Rue-DAHS-Anna)

Garuda = der mythische "König der Vögel", das Fahrzeug von Vishnu. Das Wort wird normalerweise als "Adler" ins Englische übersetzt, obwohl der Name nach einem Wörterbuch wörtlich "Verschlinger" bedeutet, weil Garuda ursprünglich mit dem "alles verzehrenden Feuer der Sonnenstrahlen" identifiziert wurde.

Eagle Pose: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Schritt 1

Steh in Tadasana. Beugen Sie die Knie leicht, heben Sie den linken Fuß an und kreuzen Sie auf dem rechten Fuß den linken Oberschenkel über den rechten. Richten Sie Ihre linken Zehen auf den Boden, drücken Sie den Fuß nach hinten und haken Sie dann die Oberseite des Fußes hinter die untere rechte Wade. Balance auf dem rechten Fuß.

Schritt 2

Strecken Sie Ihre Arme gerade nach vorne, parallel zum Boden, und verteilen Sie Ihre Schulterblätter weit auf der Rückseite Ihres Oberkörpers. Kreuzen Sie die Arme vor Ihrem Oberkörper so, dass der rechte Arm über dem linken liegt, und beugen Sie dann Ihre Ellbogen. Drücken Sie den rechten Ellbogen in die linke Beuge und heben Sie die Unterarme senkrecht zum Boden an. Der Handrücken sollte einander zugewandt sein.

Siehe auch  Twist Up In Knots, Entspannen Sie Ihren Geist: Eagle Pose

Schritt 3

Drücken Sie die rechte Hand nach rechts und die linke Hand nach links, so dass sich die Handflächen jetzt gegenüberstehen. Der Daumen der rechten Hand sollte vor dem kleinen Finger der linken Hand liegen. Drücken Sie nun die Handflächen zusammen (so viel wie möglich für Sie), heben Sie die Ellbogen an und strecken Sie die Finger zur Decke.

Schritt 4

Bleiben Sie 15 bis 30 Sekunden, entspannen Sie dann die Beine und Arme und stellen Sie sich wieder in Tadasana. Wiederholen Sie dies für die gleiche Zeit mit umgekehrten Armen und Beinen.

GEHE ZURÜCK ZUM AZ POSE FINDER

Pose Information

Sanskrit Name

Garudasana

Pose Level

1

Gegenanzeigen und Vorsichtsmaßnahmen

Schüler mit Knieverletzungen sollten diese Haltung vermeiden oder nur die im Anfänger-Tipp unten beschriebene Beinposition einnehmen.

Modifikationen und Requisiten

Anfänger finden das Gleichgewicht in dieser Pose oft sehr instabil. Wie bei allen stehenden Balancierposen können Sie Ihren Rücken mit einer Wand abstützen und stützen, während Sie das Balancieren lernen.

Vertiefe die Pose

Schauen Sie sich die Spitzen Ihrer Daumen an, sobald Sie in der vollen Pose sind. Normalerweise zeigen die Daumenspitzen etwas zur Seite des Oberarms. Drücken Sie den Hügel des oberen Daumens in die untere Hand und drehen Sie die Daumenspitzen so, dass sie direkt auf Ihre Nasenspitze zeigen.

Therapeutische Anwendungen

  • Asthma
  • Geringe Rückenschmerzen
  • Ischias

Vorbereitende Posen

  • Adho Mukha Svanasana
  • Gomukhasana
  • Prasarita Padottanasana
  • Supta Virasana
  • Supta Baddha Konasana
  • Upavistha Konasana
  • Virasana
  • Vrksasana

Follow-up-Posen

Garudasana wird normalerweise gegen Ende der Stehpose-Serie sequenziert. Die Armposition in der Pose ist besonders nützlich, um zu lehren, wie man den hinteren Oberkörper in umgekehrten Posen wie Adho Mukha Vrksasana und Sirsasana verbreitert. Andere Follow-up-Posen könnten sein:

  • Gomukhasana
  • Utkatasana
  • Vrksasana

Anfängertipp

Anfängern fällt es oft schwer, die Arme so lange zu umwickeln, bis sich die Handflächen berühren. Strecken Sie Ihre Arme gerade nach vorne, parallel zum Boden, während Sie sich an den Enden eines Riemens festhalten. Befolgen Sie die restlichen Anweisungen in Schritt 2 oben und halten Sie den Gurt zwischen Ihren Händen gespannt.

Anfänger finden es auch schwierig, den Fuß mit erhobenem Bein hinter die Wade mit stehendem Bein zu haken und dann auf dem stehenden Fuß zu balancieren. Als kurzfristige Option kreuzen Sie die Beine, aber anstatt den angehobenen Fuß und die Wade einzuhaken, drücken Sie den großen Zeh des angehobenen Beinfußes gegen den Boden, um das Gleichgewicht zu halten.

Leistungen

  • Stärkt und streckt die Knöchel und Waden
  • Streckt die Oberschenkel, Hüften, Schultern und den oberen Rücken
  • Verbessert die Konzentration
  • Verbessert den Gleichgewichtssinn

Variationen

Hier ist eine herausfordernde Variante von Garudasana. Atmen Sie aus der oben beschriebenen Haltung aus und lehnen Sie Ihren Oberkörper in eine Vorwärtsbeugung, wobei Sie die Unterarme gegen den Oberschenkel des Oberschenkels drücken. Halten Sie ein paar Atemzüge an und lassen Sie sich dann einatmen. Wiederholen Sie dies auf der zweiten Seite.

Empfohlen

5 Schritte für den Einstieg in die Libellenhaltung
3 Posen für Krounchasana vorbereiten (Heron Pose)
Nicht ALLE Hüften müssen geöffnet werden: 3 Bewegungen für Hüftstabilität